Osteuropa – die nächste iGaming-Drehscheibe?

Jürgen Bergmann | 11 May 2017

Osteuropa – die nächste iGaming-Drehscheibe?[[[/Osteuropa hinkte Westeuropa einige Zeit hinterher, was die Regulierung von Online-Glücksspielen anging. Jetzt könnte sich das ändern, denn alle Anzeichen deuten darauf hin, dass Osteuropa verstärkt regulierte Märkte schafft.

In den letzten zwei bis drei Jahren haben immer mehr Länder in Osteuropa damit begonnen, iGaming-Angebote und -Vorschriften einzuführen. Da Online-Glücksspiele und -Sportwetten ein immer größerer und wichtigerer Sektor innerhalb der Branche wird, kann man davon ausgehen, dass er in allen Teilen der Welt wächst. Und die osteuropäischen Länder könnten hier sehr gut ein großes Stück vom Kuchen erhalten.

Immer Vorsicht walten lassen

Osteuropäische Länder erlauben regulierten Casinobetreibern, innerhalb der eigenen Grenzen operieren zu dürfen. Dazu zählen große Namen der Online-Casino-Softwareindustrie, sowohl auf Seite der Betreiber als auch der Dienstleister. Es sollte jedoch darauf hingewiesen werden, dass man Osteuropa selbst bei diesem Interesse an einer potenziell boomenden Branche mit einem gewissen Maß an Vorsicht begegnen sollte.

Die Zurückhaltung auf Seiten der Online-Casinos ergibt sich aus der wirtschaftlichen Vergangenheit vieler Länder in Osteuropa – die Region ist historisch gesehen ärmer als das westliche Gegenstück und das Bruttoinlandsprodukt auch jetzt immer noch niedriger. Es besteht die Sorge, dass es nicht genügend vermögende Spieler in Osteuropa gibt, egal, wie enthusiastisch sie dabei sind.

Starkes Wachstumspotenzial

Auch wenn es Gründe gibt, als Betreiber bei der Investition in den regulierten osteuropäischen Markt vorsichtig zu sein, gibt es auch genügend Gründe, die für einen Erfolg in der Region sprechen. In wirtschaftlichen Krisenzeiten haben sich die Leute in der Vergangenheit oft zum Glücksspiel gewandt – eine Entwicklung, die man überall auf der Welt sehen kann. Das niedrigere Einkommen der osteuropäischen Spieler spornt sie vielleicht sogar noch eher an, länger zu spielen und mehr Geld auszugeben als Spieler in Westeuropa.

Regionale Unterschiede

Es gab einen Aufruf der Europäischen Union und der Europäischen Kommission, das Online-Glücksspiel über den Kontinent hinweg zu vereinheitlichen, aber in einem sehr hohen Maße hat jedes Land seine eigenen Regelungen entwickelt. Dadurch erscheinen manche Länder attraktiver als andere, und das ist in Osteuropa ebenso wahr wie in Westeuropa. Die Betreiber müssen sorgfältig prüfen, welchen Schritt sie als Nächstes machen. In einiger Zeit könnte Osteuropa gut zum neuen Glücksspiel-Knotenpunkt geworden sein und Deutschland und anderen führenden Ländern Konkurrenz machen.