Wie Blockchain iGaming verändert

Jürgen Bergmann | 24 Jan 2018

Blockchains Wirkung auf die iGaming-BrancheBlockchain-Kunden berichten, das System würde Transaktionen und Sicherheit auf eine revolutionäre Art transparenter machen, die ihresgleichen sucht. Zudem bietet Blockchain Kryptologiefunktionen und Smart Contracting, mit deren Hilfe unveränderliche oder konstante Ergebnisse erreicht werden können, die unzerstörbar sind. Diese Aspekte sind ganz offensichtlich eine gute Neuigkeit für Betreiber von internetbasierten Casinospielen mit echtem Geld sowie für deren Spieler.

Die Regelungen für technische Standards

Die Frage ist, inwieweit Blockchain den Bedarf nach technischen Standards für verschiedene Jurisdiktionen für Glücksspiele beeinflussen wird, und ob die Regierung und Testlabore von Drittanbietern angesichts der Tatsache, dass die Technik der öffentlichen Überprüfung obliegt, noch nötig sein werden oder nicht.

Ob es noch notwendig ist, dass die unterschiedlichen Transaktionen durch Blockchain oder Ethereum-Plattformen ausgeführt werden, welche die Unterstützung sicherer, unzerstörbarer, überprüfbarer und in Echtzeit transparenter Smart Contracts genießen, steht ebenso noch zur Diskussion.

Ethereum-basierte Netzwerke lösen Probleme

Dank der Tatsache, dass Ethereum-Netzwerke bei jeder einzelnen Transaktion zu einem beträchtlichen zusätzlichen Sicherheitselement führen, wird der Risikofaktor stark verringert. Während der Pre-Compliance-Phase und auch nachdem ein System den Regelbetrieb aufnimmt, arbeiten Labore für gewöhnlich viel mit iGaming-Unternehmen zusammen, was bedeutet, dass die Kosten in Bezug auf Zeit und Geld ziemlich hoch sind.

Mit auf Ethereum-Plattformen basierenden System lassen sich diese Schwierigkeiten zum größten Teil lösen.

Schlüsselfigur und UBO-Probleme

Hintergrundsuchen nach dem letztendlich wirtschaftlich Berechtigten (UBO) und den Schlüsselfiguren von Unternehmen auf der Suche nach Spiellizenzen müssen in abgelegenen Glücksspieljurisdiktionen durchgeführt werden. Ihre Aufgabe ist es sicherzustellen, dass sämtliche kriminelle Elemente entdeckt werden.

Plattformen mit Blockchainbasis können jedoch mit diesen Plattformen verbundene Tokens verkaufen, was jede Person in Besitz eines Tokens grundsätzlich zum Eigner eines Teils des Unternehmens macht, und ihr ein Stimmrecht darüber einräumt, wie die Firma geführt werden soll. Diese Besonderheit sorgt dafür, dass es niemanden Bestimmtes gibt, der diese Firmen leitet oder besitzt.

Aus regulatorischer Sicht warten hier einige Herausforderungen, denn Hintergrundkontrollen sind nicht länger möglich.

Compliance-Standards des Geschäftsbetriebs

Weit entfernt gelegene Glücksspieljurisdiktionen belegen ihre Lizenzen normalerweise mit einer Reihe technischer und weiterer Standards. Diese beziehen sich typischerweise auf:

Viele dieser Standards werden durch das Wesen der Blockchaintechnik sowie die Unveränderbarkeit und Beständigkeit von Smart Contracts nahezu sofort erfüllt.

Diese selbstgesetzten Mechanismen bieten den zusätzlichen Vorteil, sich in Echtzeit selbst zu regulieren. Dies könnte bei dem Programm mit selbstregulierenden Verträgen auf einer iGaming-Plattform funktionieren, um diejenigen zu schützen, die davon Gebrauch gemacht haben. Die folgenden Protokolle können für das Szenario programmiert werden:

Falls die Bank sagt, dass die bei der Spielplattform eingezahlten Gelder der Spieler niedriger sind als sie sein sollten, dann informiert die Blockchain-Plattform den Regulator sowie die Bank der Glücksspielseite automatisch über diese Tatsache. Dem Spieler wird dann das Recht entzogen, sein Geld einzuziehen, was dem Regulator genügend Zeit verschafft, der Sache auf den Grund zu gehen.

KYC-Standards und Geldwäschebekämpfung

Der Besitz und der Gebrauch von Ether, Litecoin, Bitcoin und weiteren Kryptowährungen kann anonym erfolgen, was bei sämtlichen Wett- und Glücksspielunternehmen dem gegenwärtigen Standard der Geldwäschebekämpfung (Anti Money Laundering, AML) und zum Know-your-Customer-Standard, KYC (Kenne deinen Kunden) zuwiderläuft. Neue Protokolle müssen entwickelt werden, um dafür zu sorgen, dass diese Regeln eingehalten werden.

Es ist auf jeden Fall wahr, dass Blockchain die iGaming-Branche verändert, doch es verändert jede Branche, mit der es in Kontakt kommt, und zwar meist auf positive Weise.

Sources: http://www.igamingbusiness.com/why-blockchain-game-changer-igaming-industry-part-two