Volatilität von Handy-Spielautomaten – Hoch vs. Niedrig

Für die meisten Menschen sind Handy-Spielautomaten in Deutschland eine tolle Möglichkeit, zu Hause oder unterwegs einen großen Gewinn zu machen. Während die meisten Spiele einen anständigen RTP – das ist die Auszahlungsquote - haben, kann sich die Volatilität von einem Spiel zum anderen ändern. Die meisten Spieler beachten nicht den Grad des Risikofaktors ihres jeweiligen Spiels oder wissen nicht einmal, wie es funktioniert. Für diejenigen, die neu in der Casino-Szene sind, gibt es hier alles, was Sie wissen müssen:

Was ist Volatilität?

Die Volatilität eines Spielautomaten bezieht sich auf das bestehende Risiko bei einem bestimmten Spiel. Manchmal als Varianz bezeichnet, ist sie im Wesentlichen ein Maß dafür, wie riskant es für den Spieler ist, die Spin-Schaltfläche zu klicken/tippen. Sie beschreibt auch, wie hoch die Wahrscheinlichkeit eines Spielers ist, zu gewinnen, und wie viel er während einer einzelnen Spiel-Session gewinnen kann.

Handy-Spielautomaten können aufgeschlüsselt werden in solche, die weniger volatil sind/eine geringe Varianz haben, oder mehr volatil sind/eine hohe Varianz haben. Einige Spiele können längere "Durststrecken" aufweisen, wo Spieler einfach nichts gewinnen. Die gleichen Spiele können dann wieder große Summen in kürzester Zeit auszahlen. Diese sind als Spiele mit hoher Volatilität bekannt. Diesen gegenüber stehen Spiele mit häufigeren, aber kleineren Auszahlungen. Solche nennt man Spiele mit niedriger Volatilität.

Spielautomaten mit hoher Volatilität

Handy-Spielautomaten mit hoher Varianz oder Volatilität sind mit einem höheren Risiko verbunden, weil sie weniger oft auszahlen, obwohl jede einzelne Auszahlung größer ist. Mit diesen Typen können Spieler manchmal für eine sehr lange Zeit spielen, während ihr Guthaben schwindet, und am Ende der Spiel-Session bekommen sie nichts für ihre Bemühungen. Für diejenigen Spieler, die beharrlich weitermachen, können Optionen mit hoher Varianz oft zu einer singulären Auszahlung führen, die spektakulär groß ist, so dass sich am Ende das Ausharren gelohnt hat.

Diese Spiele mit höherem Risiko sind ideal für Spieler, die über viel Zeit und ein großzügiges Guthaben verfügen, um die Durststrecken ohne Auszahlungen zu überstehen. Für diese Formen der Unterhaltung braucht man Geduld und viel Zeit, um die Gewinne zu verarbeiten und die eine epische Auszahlung auszulösen, die das Guthaben wieder auffüllt, um dann weiterzumachen. Spieler mit weniger Zeit oder einem kleineren Budget wären höchstwahrscheinlich am Ende frustriert, auch wenn es die Chance der Landung eines großen Gewinns in den ersten Runden gibt.

Spielautomaten mit geringer Volatilität

Im Gegensatz zu hoher Volatilität gelten Spiele mit niedriger Varianz als weniger riskant, und in der Regel zahlen sie auch recht oft aus. Das sind die Spiele, bei denen es alle paar Runden eine kleine Auszahlung gibt. Die Auszahlungen sind nicht vergleichbar mit denen der Spiele mit hoher Varianz, dennoch haben die Spieler das Gefühl, dass sie mehr gewinnen, da ihre Mittel in wenigen Minuten statt Stunden aufgefüllt werden.

Erwartungsgemäß sind Optionen mit geringer Varianz ideal für Spieler mit einem kleineren Budget und weniger Zeit zum Spielen. Schon in nur wenigen Minuten am Spielautomaten können einige Siege erzielt werden. Es ist aber weniger wahrscheinlich, dass ein Spieler einen großen Gewinn landet, sobald er sich eingeloggt hat, was theoretisch bei Optionen mit hoher Varianz passieren kann.

Das Risiko eines Handy-Spielautomaten ist nicht leicht abzuschätzen, kann aber ermittelt werden, indem man einfach ein paar Minuten spielt. Es ist wichtig zu erkennen, dass die Volatilität und der RTP zwei unterschiedliche Dinge sind. Der RTP oder die Auszahlungsquote ist die Gesamtrate an Auszahlungen, auf die ein Spielautomat programmiert ist. Ein Casino-Spiel mit einem RTP von 97 % zahlt also 97 € pro Wetteinsatz von 100 € zurück. Wie und wann genau dieses Geld zurückgezahlt wird, ergibt sich aus der Varianz des Spiels.