888Poker bestätigt DDoS-Attacke

Jürgen Bergmann | 18 September 2018

888Poker von DDoS-Attacke getroffenEin weiterer bekannter Onlinepoker-Salon wurde Ziel einer DDoS-Attacke. 888Poker ist das jüngste der vielen Opfer einer Welle von Sabotageversuchen, mit der sich die Branche konfrontiert sieht.

Das Unternehmen veröffentlichte eine Stellungnahme, in der es heißt, dass es als Folge einer DDoS-Attacke technische Schwierigkeiten hat. Die Nachricht wurde bekannt, kurz bevor die Firma ihre Poker XL Eclipse Series starten wollte. Dies fügt sich in andere Branchenvorfälle ein, die sich bei jedem Unternehmen unmittelbar vor bedeutenden Ereignissen zutrugen.

Diese Art von Attacke wird üblicherweise in der Hoffnung durchgeführt, dass ein eine Art von Lösegeld für ihre Beendigung gezahlt wird, so dass Unternehmen ihren Dienst wieder aufnehmen können. Doch es ist schwer zu sagen, wie präzise diese Informationen sind, da nur wenige Firmen Details veröffentlichen.

Distributed Denial of Service – eine Erläuterung

Attacken mittels Distributed Denial of Service werden durchgeführt, um Onlinedienste zu überlasten und so die Systeme zum Absturz zu bringen.

DDoS unterscheidet sich darin von DoS, dass der Traffic mehrere Quellen hat (also 'distributed', verteilt ist), während es bei einer DoS-Attacke nur eine einzige Quelle gibt. Die Vielzahl der Quellen macht es unglaublich schwer, DDoS aufzuhalten, da es nicht ausreicht, eine einzelne IP-Adresse zu blockieren.

Die Angreifer schleusen an mehreren Positionen Trojaner ein, üblicherweise mittels infizierter E-Mails. Sie sind dann in der Lage, die Kontrolle über die Systeme zu übernehmen und den Traffic in Marsch zu setzen, als wäre er eine Armee. Die Systeme werden überlastet und funktionsunfähig.

Vorfall bestätigt

888Poker hat den Vorfall bestätigt und eine Entschuldigung bei allen betroffenen Spieler veröffentlicht. Den Spielern wurde auch versichert, dass ihre persönlichen und finanziellen Daten nicht betroffen und absolut sicher sind.

Das Unternehmen arbeitet hart daran, den normalen Dienst wiederherzustellen und bittet die Spieler während der Arbeiten am System um Geduld. Es ließ verlauten, dass man jede Anfrage beantworten werde, auch wenn der Schriftwechsel länger dauern könnte, und bestärkte alle Spieler darin, bei Bedarf Kontakt aufzunehmen.

Ferner wurde mitgeteilt, dass man alles Mögliche tut, um für Schutz gegen künftige Zwischenfälle zu sorgen und sicherzustellen, dass die Plattform während der gesamten Eclipse Series stabil bleibt.

888Poker XL Eclipse Series

Trotz der Attacke wurde die Serie wie geplant am 13. September gestartet. Sofern keine Probleme auftreten, wird sie bis zum 23. September laufen.

Die ersten Tage sind ohne Zwischenfälle verlaufen, wobei ein Spieler aus dem Vereinigten Königreich das Eröffnungsevent gewann. Das Hauptevent findet am 23. September statt, mit einem garantierten Standard-Pool von 100.000 $ und einem High-Roller-Pool von 200.000 $.

Quelle:

https://calvinayre.com