Putin unterzeichnet gnadenloses Glücksspielgesetz

Jürgen Bergmann | 02 August 2018

Russland geht gegen illegales Glücksspiel vorDer russische Präsident Wladimir Putin ist bekannt dafür, ein Mann zu sein, der mit der eisernen Faust regiert. Nun schlägt diese Faust wieder zu mit der jüngsten Unterzeichnung eines Gesetzes, das die illegalen Glücksspielorganisationen und -betreiber schwer treffen wird.

Nach den Bestimmungen des neu erlassenen Gesetzes werden alle Aktivitäten, die außerhalb der festgelegten und ausgewiesenen Bereiche für das Glücksspiel liegen, sofort beendet und die Verantwortlichen sollen im vollen Umfang des Gesetzes bestraft werden.

Tatsächlich könnte ein Verstoß gegen das Gesetz sehr wahrscheinlich strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen.

Haft- und Geldstrafe

Casinos, die ohne die entsprechenden staatlichen Lizenzen arbeiten, oder Personen, die Glücksspielangebote ohne eine Lizenz und/oder diese außerhalb der speziell dafür ausgewiesenen Bereiche betreiben, könnten bis zu zwei Jahre im Gefängnis landen. Die Täter müssen auch mit hohen Geldstrafen von bis zu 500.000 Rubel rechnen müssen, was ungefähr 6.800 Euro entspricht.

Für den Fall, dass es sich um eine Gruppe von Personen handelt, die außerhalb des Geltungsbereiches des neuen Gesetzes handelt, könnte die Gruppe mit einer doppelten Haftstrafe von vier Jahren und einer Geldstrafe von bis zu 13.700 Euro rechnen.

Und als ob diese Strafen noch nicht hart genug wären, gibt es für Betreiber, hinter denen die organisierte Kriminalität steckt, eine Gefängnisstrafe von sechs Jahren sowie eine Geldstrafe von 20.000 Euro.

Schuldig durch Mittäterschaft

Diejenigen Personen, die illegale Casinospiele anbieten, sind nicht die einzigen, die zur Rechenschaft gezogen werden. Wer illegale Glücksspielaktivitäten unterstützt, z. B. durch die Bereitstellung von Räumlichkeiten, wird so bestraft, als ob er selbst die illegalen Aktivitäten angeboten hätte.

Das neue Gesetz wurde in der russischen Staatsduma bei der dritten und letzten Lesung der Bestimmungen verabschiedet. Hauptziel des Gesetzes ist der Schutz der russischen Bürger vor unregulierten Glücksspielen, die zu negativen Praktiken führen könnten.

Das Land blickt auf eine lange Geschichte des Schutzes seiner Bürger vor schadhaften Glücksspielaktivitäten zurück, darunter die Einführung eines Zahlungssperrsystems im Jahr 2006. Das neue Gesetz dient lediglich dazu, die Kontrolle über das Glücksspiel noch weiter zu verschärfen.

Quellen:

https://www.gamblinginsider.com/news/5673/putin-signs-law-to-combat-illegal-gambling-in-russia